Zum Inhalt

Digitales Bauen von A bis Z

Mit SensorPLUS AG als Partnerin steht Ihnen ein kreatives, zupackendes Netzwerk aus Profis in allen Aspekten des digitalen Bauens zur Verfügung. Bis zur digitalen Baustelle sind es 6 wesentliche Schritte.

«Kontaktieren Sie uns unverbindlich.
Gerne zeigen wir Ihnen den Weg zur digitalen Baustelle. Schritt für Schritt.»

In 6 Schritten zur digitalen Baustelle

SensorPLUS begleitet Sie in allen Etappen Ihres BIM-Projekts.

1 | Daten-Grundlagen

Die Qualität bestehender Daten ist ein wichtiger Grundstein für eine erfolgreiche Planung und Ausführung von 2D-­, 3D-­ und BIM-Projekten. Unsere Profis beraten und begleiten Bauherrschaften, Planungsbüros und Bauunternehmen bei der Erstellung und Vervollständigung von Plandaten. Sie bilden die Basis auf dem Weg zur digitalen Baustelle.

2 | Projektierung

Es kommt vor, das die vorhanden Plangrundlagen teilweise nicht den Anforderungen einer digitalen Baustelle entsprechen und dadurch den Einsatz von Bausensoren behindern. Wenn Plangrundlagen unvollständig sind oder bestehende Infrastrukturobjekte schlecht erfasst, unterstützen wir Sie tatkräftig, insbesondere unsere Profis im Bereich Vermessung und Ingenieurwesen.

Die GEOINFO Vermessungen AG kümmert sich um die Bestandsaufnahme und Aufbereitung der erforderlichen Geodaten. Die Aufnahmen erfolgen unter Einbezug neuster Technologien. Anschliessend vervollständigt die GEOINFO Ingenieure AG die Projektpläne und/oder BIM-Modelle anhand der erhobenen Grundlagendaten.

3 | Aufbereitung Lieferobjekte

Die vollständigen BIM-Plangrundlagen dienen als Grundlage für die Erstellung der Lieferobjekte. Anhand der digitalen Projektunterlagen extrahieren unsere Fachleute die für den weiterführenden Prozess benötigten, digitalen Daten und erstellen daraus die Lieferobjekte.

4 | 2D- oder 3D-Datenaufbereitung

Für die Ausführung stellen die Planungsbüros den Bauunternehmen üblicherweise Rohdaten zur Verfügung, welche für die Verwendung auf der Baustelle noch veredelt werden müssen. Unsere Profis im Bereich «Bauen und Messen» kümmern sich um die Datenaufbereitung und bedarfsgerechte 3D-Modellierung je nach Einsatzzweck.

5 | Ausführung

Während der Ausführung sind Baufachleute auf der digitalen Baustelle gefordert, neue Technologien einzusetzen. Unsere Kundenbetreuer beraten Bauunternehmen bei Systemfragen und bieten umfassende Lösungen bei der Ausrüstung mit Bausensoren. Erfahrene Fachleute von SensorPLUS instruieren die Mitarbeitenden der Bauunternehmen auf der Baustelle und begleiten diese beim Einsatz der Bausensoren.

6 | Dokumentation

Auswertungen und Dokumentation über die geleisteten Arbeiten gewinnen immer mehr Bedeutung. Viele Bauherrschaften und Planungsbüros erwarten nach Abschluss der Bauarbeiten detaillierte Auswertungen und Ausmasse. Mit den im Einsatz stehenden Bausensoren auf der digitalen Baustelle können bereits während der Ausführung wichtige Daten gesammelt und im Nachgang für Ausmasse und Dokumentation ausgewertet werden. Unsere Fachleute begleiten die Auswertung der aufgenommen Sensordaten und stellen diese den Bauunternehmen zur Weiterverarbeitung zu Verfügung.